Das HTC One S im Test

Das HTC One S im Test
Die Saison der neuen Smartphones hat begonnen. Bis zum Herbst werden wohl alle Hersteller ihre neuen High-End-Geräte auf den Markt bringen und mit allerlei Neuerungen für Furore sorgen. HTC versucht mit dem One S einen gehobenen Produktstandard auch für den Durchschnittsanwender attraktiv zu machen. Inwieweit das gelungen ist, könnt Ihr in unserem Produkttest nachlesen.

Keine Mittelklasse: HTC

Das HTC Sensation XL, ein High-End-Gerät, das man hierzulande auch als Vertragshandy bei BASE und ähnlichen Anbietern nutzen kann, bekommt nun durch eine neue Produktlinie aus dem eigenen Hause Konkurrenz. An dieser Stelle wollen wir uns speziell mit dem One S von HTC beschäftigen. Dass dieses Smartphone eigentlich nur ein Lückenfüller zwischen dem One V und dem vermeintlich höherwertigen One X darstellt, ist ganz und gar falsch! Man kann das One S nicht als Mittelklassegerät abstempeln – das wäre nicht fair. Tatsächlich wird es sogar von vielen Branchenkennern als legitimer Trendgeber und Vorreiter angesehen. Manche behaupten sogar, dass man als Käufer eines One S fast alle Vorzüge der One X Serie genießen kann und dafür lediglich mit einem kompakteren, weniger technischen und günstigeren Gerät vorliebnehmen muss! Ist das One S für den Durchschnittsverbraucher also die bessere Wahl? Und kann es im direkten Vergleich mit den Konkurrenzprodukten mithalten? Im vergangenen Monat präsentierte HTC auf dem Mobile World Congress drei Geräte, die auf ganz bestimmte Konsumentengruppen zugeschnitten wurden. Für die High-End-Technik-Fans bietet das One X ein würdiges Konkurrenzprodukt zu den Flagschiffen der anderen Smartphone-Hersteller. Ein 4,7 Zoll-Bildschirm und eine ordentliche Rechenleistung befriedigen die Bedürfnisse der anspruchsvolleren Nutzer. Für pragmatisch denkende Einsteiger ist das One V eine gute Alternative mit einem absolut zufriedenstellenden Funktions- und Leistungsumfang. Die Zielgruppe des One S lässt sich weniger klar definieren. Man könnte jetzt natürlich behaupten, dass sich das Gerät an den Durchschnittsverbrauchern orientiert, doch der Begriff „Mittelklassegerät“ würde der tatsächlichen Leistung dieses Smartphones nicht gerecht. Wir möchten es so umschreiben: Wer gerne auf bestimmte technische Gimmicks verzichtet und dafür locker 100 Euro weniger als für das X-Modell zahlen möchte, ist mit dem One S bestens bedient.

Beeindruckende Technik

Das Gerät wirkt äußerlich zwar ein wenig schlicht, doch gleichzeitig edel, robust und ansprechend. Das HTC-übliche Unibody-Design wurde hier nicht mehr verwendet. Es ist etwas dünner und handlicher als das Sensation, das momentan noch als das zuverlässige High-End-Flaggschiff des Unternehmens HTC gilt. Die Displaygröße von 4,3 Zoll ist heute zwar nicht mehr die Spitze des Eisberges, sorgt aber dafür, dass das Gerät nicht monströs wirkt. Als Chipsatz wurde hier der „Snapdragon S4 Krait-SoC“ von Qualcomm verbaut, der die Konkurrenz locker abhängt.


About the Author

Gastauthor

Gastauthor

Du möchtest Autor auf CIS dem Computer Internet und Smartphone Blog werden?
Oder möchtest du einen Gast Blog Beitrag hier auf cis-blog.com posten?
Toll dann melde dich doch einfach bei uns!

Bitte Kommentar schreiben

Bitte einloggen, um einen Kommentar zu schreiben.

Hörandl's World Wide Web

Weitere Projekte aus dem Hause Hörandl:

Get in touch

Soziale Netzwerke

RSS Feed

Verpasse nichts