Wann beim Onlineshoppen die Alarmglocken angehen sollten

Wann beim Onlineshoppen die Alarmglocken angehen sollten

Online einzukaufen wird immer populärer - ist ja schließlich auch viel einfacher und gemütlicher, als gehetzt durch die Straßen und tausende Läden zu eilen. Doch je mehr Online-Shops aus dem Boden sprießen, umso mehr Kriminelle mischen sich darunter. Es gibt einige, sehr einfach zu erkennende Merkmale, die für oder gegen Seriosität sprechen. In diesem Beitrag erfahren Sie alles rund um die wichtigsten Punkte, die man beachten sollte. Das gilt für alle Angebote im Netz, ob Onlineshop, Beratungsangebote oder auch Online Casinos (siehe hier für mehr Informationen) – nur die besten Anbieter sollten eine Chance bekommen.

Worauf sollte man Online-Einkauf geachtet werden?

Stellen Sie zuerst einmal sicher, dass der Händler ein gut gegliedertes Impressum inklusive Firmenstandort und Steuernummer, Handelsregister und Datenschutzbestimmungen auf seiner Homepage aufzuweisen hat. Auch eine Telefonnummer und eine E-Mail-Adresse, sollten darin zu finden sein. Dies ist einer der ersten und wichtigsten Punkte, die kontrolliert werden sollten, um später nicht auf die Nase zu fallen.

Zahlungsmethoden

Ebenso wichtig sind jedoch auch die möglichen Zahlungsmethoden. Ist zum Beispiel nur Kreditkarten-Zahlung akzeptiert, so ist das meist ein eindeutiges Zeichen für einen unseriösen Händler - also besser Finger weg davon. PayPal deutet hingegen sehr stark auf einen völlig legalen und seriösen Shop hin, schließlich kann man bei PayPal über einen bestimmten Zeitraum (bis zu 45 Tage nach Bezahlung) sein Geld zurückfordern bzw. den Käuferschutz aktivieren. Welcher Betrüger lässt es schon zu, dass der Geschädigte sein verlorenes Geld einfach wieder zurückholen kann? Dieses „Prinzip“ gilt im Übrigen auch für anderen Angebote im Internet, beispielsweise bei Online Casinos. Viele der besten Online Casinos bieten PayPal als Einzahlungsmethode an (siehe hier für eine Übersicht).

SSL-Verschlüsselung

Doch neben den illegalen Shops bzw. den Betrügern gibt es noch eine weitere Gefahr, die beim Online-Shopping aufkommt. Die heutige Technik macht es nämlich möglich, dass ihr Geld einfach auf dem Weg zum Shop-Betreiber abgefangen wird. So kann der Händler selbst nicht einmal was dafür, sondern es sind ein oder mehrere Dritte/r integriert. Dies kann man grundsätzlich nur dann verhindern, wenn der Bezahlvorgang unter einer SSL-Verschlüsselung steht. Woran der Kunde dies erkennt? Eigentlich sehr einfach: Beim Browser erscheint in der Adresszeile ein weißer Balken, indem ein grünes Schloss abgebildet ist. Dies deutet auf eine sichere Verbindung und eine saubere Verschlüsselung hin.

Auch wichtig: Rechtschreibung und Grammatik

Der letzte, wichtige Punkt, den man beachten sollte, ist auf eine ordentliche Darstellung, eine gute Gliederung und passende Rubriken. Des Weiteren deutet auch ein "gutes" und flüssiges Deutsch auf einen seriösen Shop hin.

Sind diese Merkmale alle vorhanden und für gut befunden worden, so steht einem entspannten und vor allem sicheren Online-Shopping-Tag im Netz nichts mehr im Wege und Sie können sich sicher sein, dass sowohl ihr Geld beim Händler als auch die Ware bei Ihnen ankommt.

About the Author

Gastauthor

Gastauthor

Du möchtest Autor auf CIS dem Computer Internet und Smartphone Blog werden?
Oder möchtest du einen Gast Blog Beitrag hier auf cis-blog.com posten?
Toll dann melde dich doch einfach bei uns!

Bitte Kommentar schreiben

Bitte einloggen, um einen Kommentar zu schreiben.

Hörandl's World Wide Web

Weitere Projekte aus dem Hause Hörandl:

Get in touch

Soziale Netzwerke

RSS Feed

Verpasse nichts